Internationales Medien- und Kulturmanagement

Hamburg Verleihung KPNebel Foto Claus FriedeZum Besuch des Präsidenten der Republik Lettland, S.E. Egils Levits, am Freitag, den 13. Mai 2022 im Honorarkonsulat der Republik Lettland in Hamburg, wurde an den Gründer des Studiengangs Internationales Medien- und Kulturmanagement an der Lettischen Kulturakademie in Riga, Prof. Klaus Peter Nebel die höchste Auszeichnung der Republik Lettland vergeben.

Das Verdienstkreuz wurde zudem für den außerordentlichen Beitrag zur Entwicklung des akademischen und fachlichen Zyklus im Studienprozess vom Kultur- und Medienmanagement in Lettland verliehen.

Prof. Nebel ist seit März 2000 an der Lettischen Kulturakademie (LKA) tätig und hat als Studienleiter über 10 Jahrgänge an internationalen Studenten zum Masterabschluss führen können.

Die deutschsprachigen Master- und Promotionsstudiengänge „Internationales Medien- und Kulturmanagement“ bauen aufeinander auf. Seit dem 22.3.2000 ist an der LKA der deutschsprachige Master-Studiengang mit der Spezialisierung im Bereich Kulturmanagement in das Lehrprogramm implementiert. Seit dem 13.9.2015 bietet sie als Hochschule mit Promotionsrecht auch einen Promotionsstudiengang (Dr. art.) für die Fachgebiete „Kulturpolitik und Kulturtheorie“ an.

An der LKA werden staatlich anerkannte, vom Ministerium für Hochschule und Forschung der Republik Lettland akkreditierte und regelmäßig evaluierte Studienprogramme auf Bachelor-, Master- und Promotionsniveau gelehrt und die akademischen Grade des Bachelor of Arts (B.A.), Master of Arts (M.A.) und Doctor of Arts (Dr. art.) verliehen. Die am Forschungs- und Kreativzentrum der Akademie tätigen Studierenden und Dozenten gehen sowohl wissenschaftlicher Forschungsarbeit als auch künstlerischen Schaffungsprozessen nach.

Weitere Informationen zur LKA

Quelle: Honorarkonsulat der Republik Lettland in Hamburg
Foto: © Claus Friede