Forschung + News

Internationales Medien- und Kulturmanagement

Prof. Dr. Dagmar Reichardt nimmt vom 15.10.-15.12.2018 eine Gastprofessur der Universität von Macerata an der italienischen Adriaküste wahr.

Am 16. Oktober 2018 fand die Gründungssitzung der „Deutsch-Lettischen Wissenschaftsgesellschaft" (German-Latvian Science Association e.V.) im historischen Stella-Haus in Hamburg statt.

Manfred-Rommel-Stipendium der Landeshauptstadt Stuttgart
Die Landeshauptstadt Stuttgart lobt 2018 erstmalig das Manfred-Rommel-Stipendium aus. Sie ruft junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu auf, gesellschaftliche Fragen zu erörtern, die das Denken von Alt-Bürgermeister Prof. Manfred Rommel geprägt haben.

Die Homepage von Kulturmedien Riga wird zwischen dem 5.11.2018 und 8.11.2018 ab je 07:00 Uhr auf die neuste Sicherheits-Version aktualisiert.

Process 2018: Dortmunds interaktives Festival zur Erforschung der Zukunft

10. KulturInvest!-Kongress inklusive der Preisverleihung der 13. Europäischen Kulturmarken-Awards am 12. und 13. November in Berlin.

Today, the Hakuho Foundation began accepting applications for the 14th Hakuho Japanese Research Fellowship.

8. Internationale Hamburger Sommerakademie für Filmmusik, Gamemusic und Sounddesign (8 – 17.06.2018)

Von den Großen lernen
Zum achten Mal ist Hamburg Treffpunkt für Filmkomponist*innen, Musiker*innen und Sound Designer*innen aus aller Welt: Bei der MediaSoundHamburg arbeiten die Teilnehmer*innen vom 8. bis 17. Juni 2018 an konkreten Projekten und bekommen von namhaften und preisgekrönten Expert*innen neue Anregungen für ihr künstlerisches Schaffen.

unisuccess18 – Die interdisziplinäre Messe für Berufsinformation und Berufseinstieg

Die Messe bietet zum 12. Mal zahlreiche Vernetzungsangebote von Universität und Arbeitsmarkt: einen Tag lang interessante Arbeitgeber, spannende Infostände, vielfältige Vorträge & Workshops und informative Bühnendiskussionen.

Deutscher Kulturförderpreis 2018: Ausschreibung startet!

Deutscher Kulturförderpreis 2018: Ausschreibung startet!

Ein Software-Unternehmen fördert Künstler mit geistiger Behinderung, eine Buchhandlung unterstützt Nachwuchsautoren und ein Finanzdienstleister begleitet junge Talente auf ihrem Weg in die künstlerische Professionalität. Unternehmerische Kulturförderung hat viele Facetten. Mit dem seit 2006 vergebenen Deutschen Kulturförderpreis würdigt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit dem Handelsblatt auch in diesem Jahr innovative Kulturförderprojekte von Unternehmen.

An wen richtet sich der Preis?
Um den Deutschen Kulturförderpreis können sich Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen mit Sitz in Deutschland bewerben, die sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren. Die eingereichten Kulturförderprojekte sollten aus den letzten 24 Monaten stammen.

Wer vergibt den Preis?
Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt den Preis zusammen mit dem Handelsblatt. Eine jährlich wechselnde, hochkarätig besetzte Jury aus Kultur, Politik, Medien und Wirtschaft beurteilt die eingereichten Kulturförderprojekte.

Welche Kriterien gelten?
Die Jury bewertet u. a. die Relevanz und Wirkung des Kulturförderprojekts, die Kreativität und Risikobereitschaft des Förderkonzepts und dessen Nachhaltigkeit und Innovation. Der Preis wird in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen vergeben. Die Bewertung richtet sich nicht nach der Höhe der Förderausgaben.

Preisverleihung
Alle Bewerber werden zur festlichen Preisverleihungsgala eingeladen. Sie findet im November 2018 in Berlin statt.

Jetzt bewerben!
Die Bewerbung ist kostenfrei und mit keinerlei Teilnahme- oder Bearbeitungsgebühren verbunden. Ausschreibungsunterlagen sind abrufbar.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2018.


Kontakt und Quelle: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.