Forschung + News

Internationales Medien- und Kulturmanagement

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe verhandelt über Framing-Technologie

Die Berlin Summer University of the Arts 2021 geht an den Start

Der jährlich vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergebene Literaturpreis „Text & Sprache“ bildet das zeitgenössische Phänomen fließender Gattungsgrenzen sowie das genreüberschreitende Schaffen junger Autor*innen ab und berücksichtigt vielfältige Formen von Text und Sprache. 2021 geht der renommierte Preis an Dorothee Elmiger (*1985). Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird der in Zürich lebenden Autorin im Rahmen der 70. Jahrestagung des Kulturkreises im Oktober 2021 in Berlin verliehen.

Ab sofort können sich Studieninteressierte für den Masterstudiengang Kulturen des Kuratorischen im Wintersemester 2021/22 anmelden.

“International Women’s Day”: Featuring Nobel Prize in Literature Nominee Dacia Maraini

"Landscape and Urban Living – Internationale Videokunst zur Urbanisierung von Landschaft" heißt eine neue Ausstellung von Prof. Claus Friede, die ab September in der Stadtgalerie in Kiel zu sehen ist. Beteiligt ist auch die lettische Künstlerin Katrīna Neiburga.

„Generationen“ – Kultursymposium Weimar 2021, Goethe-Institut , Digitale Edition, 16. und 17. Juni 2021
 
Vom rasant fortschreitenden Klimawandel bis zu politischen Reformen, von lautstarken Protesten für Gleichberechtigung bis zur geräuschlosen Weitergabe von Einfluss und Vermögen, von alten Traditionen bis zur Sehnsucht nach ewiger Jugend: Das ThemaGenerationenverbindet viele Debatten und Konflikte unserer Zeit. 1968er, Millennials, Boomer oder Generation Z sind nur einige der Label, mit denen bestimmte Geburtenjahrgänge pauschal versehen werden. Aber was verbindet die Angehörigen einer Generation miteinander? Und was versteht man in verschiedenen Regionen der Welt unter dem Begriff Generation?

Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Zukunftsforum weiterentwickeln. Für 2021 plant die Studienstiftung eine Konferenz in Tallinn.

Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Zukunftsforum weiterentwickeln. Für 2021 plant die Studienstiftung eine Konferenz in Tallinn.

Der Künstlerhaus Ahrenshoop e.V. ist ein freier Träger. Er betreibt das Künstlerhaus Lukas als Ort für die von ihm vergebenen, spartenübergreifenden Arbeits- und Aufenthaltsstipendien sowie das Neue Kunsthaus als Ort der Präsentation und Kunstvermittlung für die Öffentlichkeit. Der Verein trägt so zur direkten Künstlerförderung des Landes Mecklenburg- Vorpommern in einem nordeuropäischen und Ostsee-Kontext bei. Insbesondere das Land Mecklenburg-Vorpommern, dazu der Landkreis Vorpommern-Rügen, die Gemeinde Ahrenshoop sowie Private fördern diese Arbeit.