Internationales Medien- und Kulturmanagement

Master-Studiengang „Internationales Medien- und Kulturmanagement“
Dauer: 4 Semester
Studienvoraussetzung: abgeschlossenes Grundstudium (BA oder gleichwertiger Abschluss)
Abschluss: MA (Master of Arts)
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienplätze: 20
Semestergebühren: 850,- Euro
Block-Format: 6 Wochen pro Semester (ganztags, inkl. Wochenenden)

Master-Studiengang:
Der Master-Studiengang „Internationales Medien- und Kulturmanagement“ wird seit dem Jahr 2000 angeboten und ist einer der wenigen kulturwissenschaftlichen deutschsprachigen Studiengänge im fremdsprachigen Ausland. Da ganztags und an den Wochenenden gelehrt wird, dauert ein Semester nur 6 Wochen: Dies eröffnet den Studierenden die Möglichkeit, das Studium an der LKA auch berufsbegleitend zu absolvieren.

Die Semestergebühren betragen derzeit 850 Euro und sind im Vergleich zu privaten Anbietern, die oft 25.000 Euro und mehr pro Studiengang verlangen, äußerst günstig. Das Angebot möchte dadurch Studierende aus möglichst vielen Gesellschaftsschichten ansprechen, ein berufsbegleitendes Studium ermöglichen sowie länderübergreifenden, EU-weiten, wirtschaftlichen Ost-West- bzw. Nord-Süd-Gefällen Rechnung tragen. Gleichzeitig bietet der Unterricht alle Vorteile einer „privaten“ Struktur, angefangen bei der begrenzten Teilnehmerzahl und der damit verbundenen intensiveren Betreuung bis hin zur Praxisorientierung der Professoren und Dozenten: Sie verfügen über langjährige Berufserfahrungen in führenden Positionen in Medien (u.a. Axel-Springer-Verlag, Deutscher Journalisten Verband, KulturPort.De, Handelsblatt, NDR), in der Kultur (u. a. Nationaloper Riga) und/oder in Unternehmen (u.a. Beiersdorf, GLC, Philips, Tchibo). Die Lehrenden verfügen über langjährige pädagogische Erfahrung, die sie an deutschen und internationalen Hochschulen gesammelt haben, und kommen aus Deutschland, Lettland, Polen und der Schweiz. Weitere Professoren anderer Hochschulen werden als Experten geladen.

Die angebotene Fächerkombination gewährleistet – neben einen Berufseinstieg im Kultur- und Mediensektor – auch einen möglichen Karriereweg in den Bereichen Kommunikations-, Personal- oder Absatzmanagement von Unternehmen und Dienstleistern. Viele Absolventen des Studiengangs haben diesen Weg erfolgreich für sich gewählt. Auch für eine berufliche Neuorientierung ist das angebotene Programm geeignet und praktisch erprobt.
Für die lettischen Studierenden gib es noch ein besonderes zusätzliches Angebot: Die Dozenten vermitteln gut dotierte Praktikumsplätze (ab 650 € im Monat) in Deutschland und eine kostenfreie Wohnung zumindest in Berlin oder Hamburg.

 

Promotionsprogramm / Graduate School (bilingual: Deutsch und/oder Englisch)
Dauer: mind. 3 Jahre
Studienvoraussetzung: abgeschlossenes Hauptstudium (MA)
Abschluss: Dr. art. (Doctor of Arts)
Unterrichtssprache: Deutsch (D) und/oder Englisch (E)
Jahresgebühren: 1.778,- Euro p.a.
Doktoranden-Seminare: ca. 1-2 Lehrveranstaltungen pro Akademisches Jahr (nach Absprache)

Promotionsprogramm (D):
Das deutsch-englische Forschungsprogramm bzw. Graduiertenkolleg der Lettischen Kulturakademie (LKA) ist eine Vereinigung von Promovierenden, die das Ziel haben, den Doktorgrad an der LKA zu erlangen. Es umfasst eine systematische Doktorandenausbildung auf deutscher und/oder englischer Sprache zum Zweck des gemeinsamen Forschens und Arbeitens unter der wissenschaftlichen Leitung von am deutschsprachigen Studiengang für Internationales Medien- und Kulturmanagement tätigen Hochschullehrern in Zusammenarbeit mit dem lettischsprachigen Graduiertenkolleg „Theory of culture“ an der LKA, der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg (HfMT) sowie der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH) an der Universität Hamburg.

Das Promotionszentrum deckt sämtliche Themenbereiche ab, die am Studiengang gelehrt werden, und fördert insbesondere Forschungsschwerpunkte aus diversen Fachgebieten der „Kulturpolitik und Kulturtheorie“ mit Bezug zur künstlerischen Praxis, der Soziologie und der Transkulturellen Studien.

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an die Leiter des Promotionsprogramms:
Prof. Dr. Eugen Buss (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Prof. Dr. Dagmar Reichardt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Graduate School / Promotionsprogramm (bilingual: English and/or German)
Duration: minimum 3 years
Requirements: completed Master (MA)
Degree: Dr. art. (Doctor of Arts)
Language of tuition: English and/or German
Annual fee: 1.778,- Euro p.a.
Graduate classes: ca. 1-2 classes per Academic Year (by prior agreement)

Graduate School (E):
The German and/or English taught research program of the Graduate School at the Latvian Academy of Culture (LAC) welcomes graduates who intend to achieve a doctoral degree (equivalent to a Ph.D. degree) at the LAC. In cooperation with the Graduate School in Latvian language „Theory of culture“ of the LCA, with the Academy for Music and Theater in Hamburg (Hochschule für Musik und Theater - HfMT) and with the Research Institute for Contemporary History in Hamburg (Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg - FZH), both located in Hamburg, Germany, the German-English course of Graduate Studies at the LAC offers a systematic and team oriented academic research formation directed by professors, who are affiliated to the Department of International Media and Cultural Management, in German or English language. The center’s expertise covers all subjects that are taught at the department and specializes in specific areas regarding „Politics of Culture and Cultural Theory“ with a focus on artistic practice, as well as the fields of Sociology and Transcultural Studies.

To register, please contact the Directors of the Graduate School
Prof. Dr. Eugen Buss (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Prof. Dr. Dagmar Reichardt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)